What's New in TecSpecs: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Technische Spezifikationen
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
==2. Quartal 2021==
==2. Quartal 2021==


===03.05.2021: Änderung Technische Spezifikation für [[Fullscreen Ad]]===
===03.05.2021: Änderung Technische Spezifikation für Tablet Werbeform [[Fullscreen Ad]]===
Das Anlieferungsformat GIF wurde auf Grund technischer Schwierigkeiten in den Apps entfernt.
Das Anlieferungsformat GIF wurde auf Grund technischer Schwierigkeiten in den Apps entfernt.



Version vom 3. Mai 2021, 10:37 Uhr

2. Quartal 2021

03.05.2021: Änderung Technische Spezifikation für Tablet Werbeform Fullscreen Ad

Das Anlieferungsformat GIF wurde auf Grund technischer Schwierigkeiten in den Apps entfernt.

30.04.2021: Änderung Technische Spezifikationen für Stationäre Werbeform Rollover-Event

Um Missverständnisse in der kommunikativen Differenzierung hinsichtlich Werbemittelanlieferung zu vermeiden, gibt es folgende Anpassung:

Zusammenführung der Stationären Werbeformen Rollover Event und Homepage Takeover (Variante Rollover).

  1. Die Werbeform: Rollover Event adaptiert ab sofort die Technischen Spezifikationen von Werbeform: Homepage Takeover (Variante Rollover)
  2. Die Bezeichnung Homepage Takeover (Variante Rollover) entfällt. Es gibt somit nur noch eine kombinierte Homepage-Variante mit Rollover-Funktionalität (= Rollover Event)
  3. Altangebote behalten wie immer weiterhin Gültigkeit


4. Quartal 2020

08.12.2020: Ergänzende Informationen zu GDPR-Macro und Heavy Ad Intervention

In den Technischen Spezifikationen von iq digital gibt es Ergänzungen, die wir hier kurz vorstellen.

CMP's sind seit diesem Jahr nicht mehr aus der Werbevermarktung wegzudenken und laufen mittlerweile stabil auf den Webseiten. Ebenfalls ist die Bereitstellung von Werbe-Assets inklusive GDPR-Makros zur Übernahme von Consent-Strings nach TCF 2.0 gelebte Praxis. Zur nochmaligen Verdeutlichung haben wir folgenden Hinweis innerhalb der Technischen Spezifikationen ergänzt:

IAB TCF 2.0 (GDPR-Makro)
iq digital lässt für die Auslieferung von Anzeigen und abgestimmtes Tracking ausschließlich Technologie Dienstleister (Vendoren) zu, die die Regeln des IAB-TCFv2.0 (Transparancy and Consent Franemwork) erfüllen und für die eine Freigabe zur Einbindung auf Webseiten unserer Kunden erteilt wurde (siehe: Übersicht Technologie Dienstleister.

Die Bereitstellung von Trackings (z.B. Zählpixel) für Werbemittel oder 3rd-Party-Redirects muss inklusive GDPR Makro (gdpr und gdpr_consent) erfolgen. Der Ersteller der Tracking- /3rd-Party-URL stellt sicher, dass diese Parameter mit seinen ID-Werten (GVL-ID) ersetzt, nur einmal hinzugefügt und an Dienste weitergegeben werden, die sie erwarten und richtig behandeln können.

URL parameter Corresponding Macro Representation in URL*
gdpr GDPR &gdpr=${GDPR}
gdpr_consent GDPR_CONSENT_XXXXX -
XXXXX stellt die nummerische Vendor ID (Global Vendor List) dar
&gdpr_consent=${GDPR_CONSENT_XXXXX}
Bsp.: &gdpr_consent=${GDPR_CONSENT_123} für Vendor ID 123.

Quelle: IAB GDPR-Transparency-and-Consent-Framework

* Die tatsächliche Bereitstellung der Parameter innerhalb der fertigen URL kann bzgl. Seperatoren (& bzw. ;) vom obigen Beispiel abweichen.

Heavy Ad Intervention (Chrome Browser)
Folgende Ergänzungen sind zur Verdeutlichung innerhalb von Dateigewichte und Ladephasen sowie im Rahmen Sound u. Animation erfolgt.

Der Google Chrome Browser installiert das Feature Heavy Ad Intervention zum Schutz vor ressourcenintensiven Anzeigen seit August 2020 ab Version 85 und größer. Dabei legt der Chrome Mechanismus Grenzwerte für „Ad“-Ressourcen fest (CPU-Last und geladene MB) und entfernt Anzeigen von der Seite, die diese Grenzwerte überschreiten.

Eine Anzeige gilt demnach als schwer, wenn der Nutzer nicht zuvor mit ihr interagiert hat (z.B. Laden von Bewegtbild-Inhalten ohne Klick) und eines der folgenden Kriterien erfüllt:

  • Verwendet mehr als 4 Megabyte Netzwerkbandbreite
  • Verwendet den Haupt-Thread des Browsers länger als 15 Sekunden in einem 30-Sekunden-Fenster
  • Verwendet den Haupt-Thread des Browsers insgesamt länger als 60 Sekunden


Die Technischen Spezifikationen von iq digital für die Werbemittelbereitstellung zeigen, dass das gegenwärtige Produktangebot bzgl. möglicher Grenzwertüberschreitung gut aufgestellt ist. Bitte halten sie sich bereits bei Anlieferung an die darin formulierten Vorgaben, um Korrekturschleifen durch die Kreation zu vermeiden. iq digital übernimmt keine Verantwortung für vom Browser entladene Anzeigen.



2. Quartal 2020

01.04.2020: Technische Spezifikationen mit neuer Oberfläche und inhaltlicher Optimierung

In den Technischen Spezifikationen von iq digital gibt es eine Reihe von Änderungen, die wir hier kurz vorstellen.

Einheitliche Struktur für eine Bessere Strukturierung von Werbeform Vorgaben besteht jede Seite aus folgenden Bausteinen:

  1. Technische Daten – (Formatsizes, Gewicht, …)
  2. Bereitstellung Formate – (physisch oder 3rd-Party)
  3. [OPTIONAL]: Besondere Informationen für die aufgerufene Werbeform
  4. Grundsätzlich zu beachten - für alle Werbeformen grundsätzliche Anforderungen auf einen Blick


Initial-Subload im Zuge der Veröffentlichung der LEAN Richtlinien und des New Ad Portfolios durch das IAB Tech Lab wurde das Konzept von Initial-/Subload in die Technischen Spezifikation von iq digital eingeführt, um den bisherigen „Polite Download“ abzulösen. Dieses Konzept sieht die Zweiteilung des Gesamtdateigewichtes in einen initialen und einen nachgeladenen Anteil vor. Das Laden der Werbeinhalte wird zunächst auf den initialen Anteil begrenzt, um die Ladezeiten der Webseiten zu optimieren und die Nutzerwahrnehmung zu steigern. Für weitere Informationen siehe Dateigewichte und Ladephasen.

Synchronisation Technische Spezifikationen

  1. Unterscheidung Billboard Rotation u. Festplatzierung entfallen (es gibt nur noch eine Werbeform-Seite)
  2. Seitenspezifische Formatzuordnung Wide-Rectangle entfallen (es gibt nur noch eine Format-Size)
  3. Expandable Features wurden entfernt (auf Grund LEAN Richtlinien bereits seit letztem Jahr nicht mehr im Angebotsportfolio)
  4. Transformierte Werbeformen Stationär (10:1 – 1:1) wurden umbenannt zu: IAB New Ad Portfolio (static-size). Dies geschieht in Vorbereitung für zukünftige Flex-Ads Ausprägung dieser Werbeformen